Deutsche Masters 2018 in Düsseldorf – Nachtrag

0

Die Finale sind gespielt, die Ergebnisse stehen fest und langsam kehrt der Alltag wieder ein. Die Deutschen Masters 2018 waren zwar nicht optimal, haben aber wieder richtig Spaß gemacht und den Zusammenhalt der Truppe verstärkt.

Erfolgreich war unser Ausflug nach Düsseldorf auch, trotz der Widrigkeiten gegenüber unseren „Jungen“. Wir haben den Titel in der AK45+ verteidigt, den Titel in der AK 35+ kampflos gewonnen und das „Endspiel“ in der AK30+ nur mit einem Tor verloren.

Auf diese Leistung können wir stolz sein!

 

Deutscher Meister 2018 der Masters in der AK45+, vermischt mit dem Endspielgegner Halle beim Ostederby, wurden:
Ulrich Barenbrock, Carsten Kusch, Pjotr Bukowski, Ralf Klahr, Matthias Roesner, Dirk Klingenberg, Michael Kramp, Dirk Enge, Luis Rodriguez, André König, Marcus Klimper, Oliver Bohnsack und Michael Meister

 

Vom Deutschen Meister 2018 der Masters in der AK35+ gibt es nur ein dünn besetztes Siegerfoto, da die „Alten“ sich schnellstens auf den Weg machen mussten, um den Zug nach Berlin noch zu erreichen. Die „Jugend“ ist erst später nach Berlin zurück geflogen und konnte so die Medaillen in Besitz nehmen:

 

v. l. n. r.: Luis Rodriguez, Dennis Wieder, Marc Politze, Carsten Schulz, Steffen Heiling, Holger Jochem und Fabian Schroedter

 

Allen Beteiligten vielen Dank für das schöne Wochenende und auf ein Neues im nächsten Jahr!

Besonderer Dank gilt Steffen Heiling und Dirk Müller. Steffen hat in Düsseldorf seinen Ausstand aus der „Dritten“ gegeben, da es ihn beruflich nach Aachen verschlagen hat und dem wir alles Gute für seinem weiteren Lebensweg wünschen. Er wird uns bei den Rundenspielen in Berlin zwar fehlen, will aber bei den Deutschen Masters 2019 wieder für uns antreten. Dirk hat für uns die Nachfolge von Klaus Semmele als Betreuer angetreten und seinen Job sehr gut gemacht, denn es hat alles wie am Schnürchen geklappt.

Comments are closed.