Der “Pott” ist wieder zu Hause in Spandau