Zwischen den Fingern zerronnen …

0

… ist der „Dritten“ heute der Sieg gegen die SG Schöneberg I. Es war ein gutes, wenn auch nicht sehr konzentriertes Spiel der „Dritten“, in dem wir heute sechs B-Jugendliche brauchten, um eine volle Bank zu garantieren.

Die Jugendlichen haben sich sehr gut geschlagen, aber dies vor allem im Spiel nach vorn. Hinten haben wir in dieser Saison ein kleines Manko. Es werden dem Gegner oft zu leichte Tore ermöglicht, weil das 1-gegen-1 oder die Abstimmung untereinander nicht klappen, aber daran kann man ja arbeiten.

Mitte des dritten Viertels hatten wir uns um vier Tore abgesetzt und schienen auf einem guten Weg. Leider wurde der Gegner noch einmal stark gemacht und bekam die zweite Luft. Jedes Anspiel klappte bei den Schönebergern, die auch aus schlechten Positionen Tore machten und somit verdient noch ein glückliches 12:12-Unentscheiden erreichten.

Das können wir besser und werden wir auch in den nächsten Spielen zeigen!

Die Torschützen der „Dritten“ waren Felix und Max Costa (je 4) sowie Buki, Max Ghalayini, Tomi und Philipp (je1).

Share.

Leave A Reply

10 + zwanzig =