Zweiter Sieg im dritten Spiel in Oradea

0

Auch im letzten Spiel des Nicolae-Rujinschi-Gedächtnisturnier in Oradea (Rumänien) waren die Wasserfreunde Spandau 04 erfolgreich. Gegen den türkischen Champion Galatsaray Istanbul gab es ein 8:6 (3:1; 2:1; 1:0; 2:4).

Trotz des augenscheinlich knappen Ergbenisses war der Erfolg zu keiner Zeit gefährdet. Trainer Petar Kovacevic nutzte das Spiel, um allen Spielern Einsatzzeit zu geben und auch einige Varianten zu testen.

Galatasaray hat aufgrund des Umbruches innerhalb der Mannschaft sicherlich nicht die Stärke der vergangenen Spielzeiten ist aber mit zahlreichen jungen Spielern trotzdem gut besetzt.

Bester Torschütze war erneut Marko Stamm, der 3 Treffer erzielen konnte. Auch die beiden Neuzugänge Nicola Dedovic (2) und Luc Gielen (1) konnten sich in die Torschützenliste eintragen.

Somit endet der erste Auftritt der Wasserfreunde in dieser Spielzeit bei diesem gut besetzten Turnier ohne Niederlage.

Fazit von Team Manager Peter Röhle: „Wir sind voll im Fahrplan. Die Spieler konnten sich in diesen ersten Spielen, gegen starke Mannschaften, Selbstvertrauen holen. Die neuen Spieler zeigten bereits sehr gute Ansätze, müssen aber natürlich noch mehr Spielpraxis mit der Mannschaft bekommen. Insgesamt haben wir einige sehr vielversprechende und gute Aktionen gesehen, die uns durchweg positiv in die Saison blicken lassen.“

Share.

Leave A Reply

elf − eins =