Wer ist die Nummer 1?

0

„Mehr Gipfel geht nicht“, lautete der Titel der Pressemitteilung der Wasserfreunde im Februar dieses Jahres vor dem DWL-Auswärtsauftritt der Berliner bei Waspo Hannover. Das gilt unverändert auch noch zehn Monate später vor dem Duell beider Erzrivalen im Stadionbad der Niedersachsen. Denn Waspo, Pokalsieger von 2017 und 1:3-Verlierer im Best-of-Five-Meisterschaftsfinale gegen den Berliner Dauerchampion, empfängt am Samstag die Hauptstädter.

Obwohl die Berliner in der Hinrunde bisher nicht gegen Waspo gespielt haben, ergibt sich doch ein ordentliches Tabellenbild, weil die Berliner bereits 2-mal gegen den OSC Potsdam und die Hannoveraner bereits 2-mal gegen die White Sharks gespielt haben.

Der 8. Spieltag ist also quasi bereits der Auftakt zur Rückrunde, in der die Wasserfreunde am 3. Februar in heimischer Halle noch einmal das Vergnügen mit Waspo haben werden. Welches Team dann die Position des DWL-Spitzenreiters inne haben wird, entscheidet sich zum guten Teil an diesem Samstag: Beide Teams haben bisher keinen Minuspunkt und sind nur durch das Torverhältnis getrennt.

Nach einem zähen Saisonstart mit der 5:11-Niederlage bei Jadran Herceg Novi in der Champions League ist die Mannschaft von Trainer Petar Kovacevic zusehends besser in Fahrt gekommen. Spandau 04 hat sich in den vergangenen drei Monaten mit personell erneuertem Team unübersehbar entwickelt: drei Siege in Folge im Königswettbewerb, aktuell der 2. Gruppenplatz – und damit die Möglichkeit, das Final 8 im Frühjahr 2018 in Genua zu erreichen, und nicht zuletzt die souverän verteidigte Spitze in der Bundesliga.

Bei den Spandauern steht aktuell der Teamspirit im Fokus. Beim Team von Waspo wird dagegen vor allem auf die individuelle Stärke einzelner (Radovic, Brguljan) gesetzt. „Waspo wird alles dafür tun, sich für seine aktuellen drei CL-Niederlagen in Folge zu rehabilitieren. Wir müssen von Beginn an gegenhalten“, sagt der Präsident der Wasserfreunde. Hagen Stamm erwartet ein „Kopf-Spiel“, in dem „das Team gewinnen wird, das mehr an sich glaubt, mehr erreichen will und damit letztlich auch mehr kann“.

 

Deutsche Wasserball-Liga (DWL) 2017/2018, 8. Spiel, 16. Dezember 2017

W98 Waspo Hannover – Wasserfreunde Spandau 04

Spielbeginn:  16:00 Uhr

Spielort: Stadionbad, Robert-Enke-Straße 5, 30169 Hannover

Share.

Leave A Reply

neunzehn − dreizehn =