Weihnachtsturnier des OSC Potsdam

0

Wie in jedem Jahr hat der OSC Potsdam auch in diesem Jahr wieder zu seinem traditionellen Weihnachtsturnier am 3. Adventssonnabend in die Halle am Brauhausberg eingeladen.

Dieses Turnier ist immer ein erstes Beschnuppern der neu zusammengesetzten Mannschaften der U13 und U15 der kommenden Saison. In dieser Konstellation spielen die Kinder in der Regel dann zum ersten Mal miteinander. So auch in diesem Jahr.

Dies war gleich eine Gelegenheit, sich mit den neuen Regeln, die für den Wasserball gelten, vertraut zu machen.

Angetreten waren für die U13 Mannschaften wie folgt:

OSC Potsdam, WU Magdeburg, Lederhexen Rostock, Wasserfreunde Spandau 04, LSV Brandenburg U12, SG WaBa Bremen, SG Neukölln, SC Wedding, HSG Warnemünde

Für die U15 Mannschaften traten an:

Wasserfreunde Spandau 04, WU Magdeburg, Buxtehuder SC, OSC Potsdam, SG Neukölln, HSG TH Leipzig, SV Hameln, SC Wedding

Turnier-Beginn war um 12:15 Uhr. Gespielt wurde immer parallel sowohl bei den 13 als auch 15 jährigen in zwei Spielabschnitten mit je 5 Minuten und einer kurzen Pause zum Seitenwechsel.

Die Siegerehrung fand dann um ca. 20:00 Uhr statt. Am Ende wurde die Spandauer U13 mit einem tollen 3. Platz von 9 teilnehmenden Mannschaften belohnt. Stellvertretend für die Mannschaft holten sich drei Spieler, die bis zur Siegerehrung blieben, den Pokal und auch die Medaillen ab.

Die U15 wurde nach vier Siegspielen lediglich von der Mannschaft der deutlich überlegenen SG Neukölln besiegt, so dass sich die Jungs mit einem verdienten 2. Platz in die Weihnachtspause verabschieden durften.

Krönender Abschluss des Turniers war ein Spiel der Eltern OSC Potsdam gegen die Eltern der SG Neukölln. Das Ergebnis ist hier nicht bekannt, aber gewonnen haben die Eltern des OSC Potsdam.

Wie auch in den Jahren davor, bekamen alle teilnehmenden Kinder noch einen Schokoladen-Weihnachtsmann überreicht – wie viele davon den Weg in die heimischen Stuben geschafft haben, darf gemutmaßt werden.

Allen Kindern, Eltern, Trainern und Betreuern sei eine wohlverdiente Weihnachtspause gegönnt.

 

Share.

Leave A Reply

4 × 2 =