Sturz des Titelverteidigers in der AK45+

0

Im Halbfinale traf unser AK45+-Team auf Ludwigsburg, den Titelverteidiger, der uns aber auch kein größeres Kopfzerbrechen bereiten konnte.

Gut aufgelegt starteten wir mit einem 3:0 im ersten Viertel, verwalteten diesen Vorsprung bis zur Halbzeit und setzten uns dann uneinholbar mit sechs Toren ab.

Die relativ geringe Gegenwehr hatte aber auch ihr Gutes, konnten doch alle Spieler längere Einsatzzeiten für sich verbuchen. Mit einem 11:2-Erfolg zogen wir ins Finale, am Sonntag um 13.00 Uhr, ein.

Unsere Torschützen waren Klinge (5) sowie Calle, Krampi, Ralle, Marcus, Andi und Thomas (je 1).

Fünfzig kleine Anerkennungen flatterten uns von Ulfi aus dem fernen Berlin zu und konnten nach dem Spiel gleich in isotonische Getränke umgesetzt werden. Danke, Ulfi!!!

Am Finaltag hat unsere AK35+ schon den Titel sicher und die AK45+ sehr gute Voraussetzungen den Titel mit nach Berlin zu bringen.

Share.

Leave A Reply

drei × 4 =