Start in das Meisterschafts-Halbfinale

0

Wie erwartet haben die Wasserfreunde Spandau 04  das Best-of-Three-Viertelfinale gegen den OSC Potsdam mit zwei Siegen absolviert. In der nächsten Etappe, dem Halbfinale, ist die Anzahl der notwendigen Spiele oder Siege erhöht. Im Best-of-Five-Modus werden die teilnehmenden Teams des Finales ermittelt werden. Der Gegner des Spandauer Teams ist die Mannschaft von Bayer Uerdingen. Drei Siege der Wasserfreunde in dieser Serie sind notwendig, damit sich das Berliner Team für die Endspiel-Serie (ebenfalls Best-of-Five) qualifiziert. Im zweiten Halbfinale wetteifern Waspo Hannover und der ASC Duisburg um die Chance, den Meisterschaftstitel im Finale erlangen zu können.

Gelingt dem Serienmeister wie erwartet der Auftakterfolg an diesem Samstag, kann schon am nächsten Wochenende, bei den Folgepartien am Samstag und Sonntag, der Einzug der Berliner ins Endspiel gefeiert werden.

Uerdingen hatte sich im Viertelfinale mit 2:0 gegen Esslingen durchgesetzt, indem sie die in der DWL-Hauptrunde noch vor ihnen auf Rang 4 platzierten Schwaben klar mit 17:8 (Heim) und 8:5 (auswärts) distanzierten.

Trainer Petar Kovacevic wird auch in den kommenden drei Spieljahren seinem Team treu bleiben. Der Montenegriner (Kotor) mit französischer Staatsbürgerschaft, Jahrgang 1977, hat den Trainervertrag beim Rekordmeister bereits vorfristig verlängert. Kovacevic ist seit dem 1. August 2014 in Berlin. 2014/2015 gewann sein Team das Triple aus Supercup, Meisterschaft und Pokal. In der laufenden Saison sind bereits Supercup und Pokal gewonnen. Seine Spielerkarriere bei Primorac Kotor musste Petar Kovacevic im November

1995 aufgrund einer schweren Schulterverletzung beenden. Er wechselte direkt ins Trainerfach und war in Montenegro, Serbien, Frankreich (u.a. vier Jahre Nationaltrainer) und der Türkei tätig.

„Wir haben mit Petar Kovavecic sehr gute Ergebnisse erzielt und sind mit ihm auf einem guten Weg. Kovavecic kann Spieler entwickeln, er hat ein Händchen für junge Aktive“, ist Röhle überzeugt. – Kovacevic, der sich mit Frau Aleksandra und den Söhnen Andrej und Konstantin in Berlin bestens aufgehoben fühlt, sagt zur Vertragsverlängerung: „Ich bin hierhergekommen, um nachhaltig etwas aufzubauen. Dieser Verein hat eine große Tradition. Die wollen wir gemeinsam am Leben halten.“


Deutsche Wasserball-Liga (DWL) 2015/2016, 1. Halbfinale, 26. Mai 2016

SV Bayer Uerdingen 08 – Wasserfreunde Spandau 04

Spielbeginn:  13.15 Uhr

Spielort:         Traglufthalle Bayer Uerdingen, Am Waldsee, 47829 Krefeld

Share.

Leave A Reply

elf + 15 =