Spiel gegen die White Sharks ohne Aussagekraft ….

0

Im Auftaktspiel der Bundesliga-Saison 2014/2015 mussten die Wasserfreunde Spandau 04 zum Vorjahresfünften, White Sharks Hannover, reisen.

Die White Sharks sind bekannt durch ihre gute Nachwuchsarbeit in Deutschland – davon war jedoch heute nicht so richtig viel zu sehen.

Mehr als deutlich, mit am Ende 23:6 (5:0; 8:1; 6:2; 4:3), haben sich die Wasserfreunde gegen den Gegner aus Hannover durchgesetzt.

Die White Sharks konnten den Wasserfreunden zu keiner Zeit ein ernsthafter Gegner sein, so dass Trainer Petar Kovacevic die Gelegenheit nutzte und alle “Bankspieler” ins Wasser schickte.

 

Die Torschützen für Spandau 04: Mateo Cuk (6), Maximilian Costa, Maurice Jüngling und Moritz Oeler (je 4), Martin Famera und Petar Markovic (je 2), Erik Miers (1)

 

Fazit dieser Partie: ein schlechtes Trainingsspiel für die Stammspieler, ein gutes Trainingsspiel für die Spieler, die sonst eventuell nicht so viel Einsatzzeiten erhalten – oder um es mit den Worten eines Verantwortlichen zu sagen „es war grauenhaft anzuschauen“.

Share.

Leave A Reply

fünf + 1 =