Spiel 2 bei den Deutschen Masters

0

Gegen Aquarius Löhne ging unsere „Dritte“ heute mit dem Vorsatz ins Wasser, die erspielten Chancen besser zu nutzen, um auch den Bankspielern Gelegenheit zu geben, sich zu präsentieren. Meistens klappt dies nicht, aber heute!

Schnell waren wir mit 4:0 Toren in Front und das muntere Auswechseln konnte beginnen.

Der zu erwartende Knick im Spiel blieb auch aus, so dass das Toreschießen munter weiter ging, auch wenn das zweite Viertel 2:2 endete.

Hervorzuheben waren heute Lasse und Klinge, die sehr spielfreudig waren und Tor um Tor erzielten.

Im dritten Viertel hütete Ulfi nach langer, langer Zeit wieder unser Tor. Natürlich war er sehr aufgeregt und seine Mitspieler sahen die Verteidigungsarbeit auch schon etwas lockerer, so dass Ulfi zuerst zweimal hinter sich greifen musste, bevor er sich mit der ersten Parade auszeichnen konnte. Insgesamt ließ er nichts anbrennen und war ein Rückhalt der Mannschaft.

Im letzten Viertel fielen noch drei Tore, wobei Klimpi mit seinem zweiter Treffer den Schusspunkt zum 13:5 für unsere „Dritte“ setzte.

Die Torschützen der „Dritten“ waren Lasse (4), Klinge (3), Calle und Klimpi (je 2) sowie Luis und Andi (je 1).

 

Um 13.40 Uhr fällt dann die Entscheidung über die Deutsche Meisterschaft in der AK 40+, wenn wir gegen Cannstatt ins Wasser müssen. Ein schwerer Gegner, aber mit der nötigen Disziplin und Chancenauswertung sollte uns nicht bange sein. Vielleicht können wir uns damit schon einen Tag vor unserer Ersten den Deutschen Titel sichern!

Share.

Leave A Reply

2 × drei =