Spandau übernimmt mit Sieg in Uerdingen Liga-Spitze

0

Erstmals seit dem 2. Spieltag der laufenden Bundesliga-Saison hat der amtierende Deutsche Meister, Wasserfreunde Spandau 04 am Samstag wieder die Führung in der A-Gruppe der DWL übernommen. Beim Liga-Sechsten Bayer Uerdingen gewannen die Gäste aus der Hauptstadt wie erwartet überlegen mit 15:1 und zogen damit gemeinsam mit dem punktgleichen Waspo W98 Hannover mit jeweils 19:3 Punkten am bisherigen Spitzenreiter ASC Duisburg (18:2) vorbei.

Beide Teams profitierten dabei allerdings davon, dass der ASCD am Wochenende nicht im Einsatz war. Hannover hatte im Ortsderby den Lokalrivalen White Sharks mit 19:3 klar besiegt. Die Hauptstädter liegen tabellarisch dank der deutlich besseren Tordifferenz von 107 Treffern gegenüber 78 bei Hannover auf dem Tabellenrang vor den Niedersachsen. Ohne voll aus sich herauszugehen, kontrollierte Spandau die Partie gegen harmlose Gastgeber nach Belieben.

„Zu loben ist, dass sich die Mannschaft vor allem in der Abwehr konzentriert präsentiert und wenig zugelassen hat“, kommentierte Manager Peter Röhle. „Angesichts der nächsten Aufgaben war das wichtig für den Kopf.“ Am Mittwoch muss Spandau 04 in der Champions League bei Partizan Belgrad (18:00 Uhr) antreten, am nächsten Wochenende steht das nationale Pokal-Final Four in Potsdam auf dem Programm, bei dem die Berliner am Samstag im Halbfinale (19:30 Uhr) zunächst auf Gastgeber OSC Potsdam treffen.

 

[notification type=“alert-success“ close=“false“ ]

Spielergebnis:

SV Bayer Uerdingen 08 – Wasserfreunde Spandau 04: 1:15 (0:3, 0:4, 1:5, 0:3)

Torschützen: Marin Restovic, Mateo Cuk (je 3), Marko Stamm, Petar Markovic, Martin Famera, Eric Miers (je 2), Tim Donner (1)

[/notification]
Share.

Leave A Reply

zwei × drei =