Spandau gewinnt mit Mühe in Krefeld

0

Dem Deutschen Meister Wasserfreunde Spandau 04 steckten die Anstrengungen der letzten Tage noch in den Muskeln. Die Reise nach Dubrovnik, das anschließende Trainingslager in Herceg Novi und die späte Rückreise am Mittwochabend ließen den Spielern von Petar Kovacević kaum Zeit zum Verschnaufen.

Die stark motivierten Krefelder zeigten im Vereinsbad in der Palmstraße eine ihrem Aufstieg in die A Gruppe der Bundesliga würdige Leistung und verlangten den Berlinern einiges ab, damit sie mit einem Sieg zurück in die Hauptstadt fahren konnten.

Im 3. Viertel lagen die Schützlinge von Trainer Thomas Huber noch nicht 7:4 in Führung. Erst danach gelang es den Spandauern, das Spiel doch noch zu drehen und somit den ersten Sieg in der Viertelfinalserie zu verbuchen.

Am Samstag, dem 09. Mai 2015, kommt es bereits zum Rückspiel in Berlin. Das Spiel wird in der Sport– und Lehrschwimmhalle Schöneberg um 16:00 Uhr angepfiffen werden. Falls es den Krefeldern am Samstag gelänge, dieses Spiel der „Best-of-Three“-Serie zu gewinnen, und es damit zu einem Ausgleich von 1:1 nach Spielen käme, würde die dann notwendige dritte Partie am Sonntag, den 10. Mai 2015, an gleicher Stelle starten.

Spieler des Tages wurde Centerspieler Mateo Cuk, der mit 4 Toren die meisten Treffer erzielte.

 

Deutsche Wasserball-Liga (DWL), 2014/15, Viertelfinale Spiel 1

 Spielergebnis:

SV Krefeld 72 – Wasserfreunde Spandau 04: 11:15 (3:2, 3:2, 3:6, 2:5)

Torschützen:      M. Cuk 4, Markovic, M.Oeler 3, M.Stamm 2, T.Preuß, M. Famera, M. Jüngling 1

Share.

Leave A Reply

18 + 9 =