Sieg mit Links, 1. Endspiel um die Berliner Meisterschaft

0

Heute fand gegen die SG Schöneberg I das erste Endspiel um die Berliner Meisterschaft statt. Der A-Jugendliche, Maximilian Costa, stand erstmals in unseren Reihen. Er trainiert z. Zt. bei unserer Ersten, da es bei Spandau 04 keine A-Jugend mehr gibt und hat dort natürlich wenig Einsatzzeiten, so dass er in der „Dritten“ Erfahrungen im Männerbereich sammeln kann. Maxi ist Linkshänder, also ein Kleinod, auf das jeder Verein stolz ist, wenn der Spieler gut ist und Maxi war gut. Er hat 50 % aller Tore der „Dritten“ erzielt und insgesamt ein sehr gutes Spiel gemacht.

Die uns wieder unterstützenden B-Jugendlichen haben sich auch gut eingelebt und ebenfalls gut gespielt.

Das fortwährende Einbauen von neuen Jugendlichen in die „Dritte“ ist für alle Beteiligte nicht ganz einfach, aber wir haben diesen Prozess schon recht gut im Griff. Da es für beide Seiten eine gute Sache ist, werden wir auch weiterhin daran festhalten

Hervorzuheben ist eigentlich nur unser Torwart Ulli, der gefühlte 90 % der auf ihn zufliegenden Bälle entschärft hat und unsere Ruhe im Sturm war, als das Spiel in der ersten beiden Vierteln noch sehr eng war, da wir viele gute Chancen ausließen und in der Verteidigung noch Abstimmungsprobleme hatten.

Aber nach der Halbzeit waren alle Probleme beseitigt und wir setzten uns Tor um Tor ab, um verdient und deutlich mit 14:6 Toren zu gewinnen.

Nun fehlt uns nur noch ein Sieg in der morgigen Partie gegen den Charlottenburger SV und wir haben die Berliner Meisterschaft sicher!

Die Torschützen der Dritten waren Maxi (7), Buki und Denis (je 2) sowie Maximilian, Josef und Max (je 1).

Share.

Leave A Reply

drei + sechs =