Schlechter Start in die Maispiele, Niederlage gegen LOK

0

Heute musste die „Dritte“ in der Berliner Pokalrunde/Meisterschaft gegen LOK Schöneweide antreten. Auf dem Papier eine leichte Aufgabe, bei der es eigentlich nur um die Höhe des Sieges geht, aber …

Leicht und locker gewinnen kann man nur, wenn man mengenmäßig gut besetzt ist. Dies waren wir heute wieder einmal nicht. Absagen wegen Krankheit kann man verkraften, aber wenn zwei Spieler unentschuldigt fehlen und wir mit nur sieben Spielern (inkl. Trainer) antreten müssen, dann haben wir ein großes Problem.

Die verbliebenen Spieler, unter ihnen auch die B-Jugendlichen Maximilian Breuer und Joshua Baer, habe sich mächtig ins Zeug gelegt und konnten das Spiel bis zur Halbzeit (5:5) offen halten. Aber dann musste auf die hohe Foulbelastung reagiert werden, indem Björn das Tor verlies und der Trainer seinen Platz einnahm. Leider folgten prompt einige dumme Fehler in der Verteidigung, die LOK konsequent ausnutzte und Tor um Tor schoss. Unser Angriff war durch den Tausch zwar stärker, konnte aber diese Überlegenheit leider entscheidend nicht in Tore ummünzen.

So kam es, wie es kommen musste, die „Dritte“ verlor verdient mit 9:14 Toren, obwohl der Trainer sogar noch einen Strafstoß hielt.

Die Torschützen der „Dritten“ waren Maxim und Steffen (je 3) sowie Björn, Olli und Axel (je 1).

Morgen geht es gegen die SG Schöneberg I, hoffentlich besser besetzt und dadurch erfolgreicher als heute.

Share.

Leave A Reply

5 × 1 =