Schade,

0

aber wir haben wieder einmal das erste Viertel verschlafen und lagen bis zur Halbzeit gegen Wedding II drei Tore im Rückstand.

Wieder gelang es uns ins Spiel zurück zu finden und das Heft in die Hand zu nehmen. Aber alle Überlegenheit, nutzt nichts, wenn die Chancenauswertung zu schlecht ist.

Für uns Alte war es jedoch ein gutes Spiel und ein weiterer Schritt auf dem Weg zu den Deutschen Masters 2018.

Micklausch hatte einige sehr gute Szenen im Tor und einen großen Anteil daran, dass wir im letzten Viertel erstmalig ausgleichen konnten. Ab da ging es hin und her. Kurz vor Spielschluss hatten wir die Chance in Überzahl in Führung zu gehen, aber leider wurde nichts daraus. Im Gegenteil. Wir Kassierten das 10:9 und verloren (unverdient) das Spiel, weil wir unser Potential nicht ausschöpfen konnten

Unsere Torschützen waren Lasse(3), Marcin (2), sowie Jeremy, Micha, Dirk und  Elliaz (je 1).

Heute haben uns Jeremy Kallies, David Rudnick, Jacob Ködel und Elliaz Zahars aus der Jugend unterstütz. Leider konnte sich nur David hervor tun. Er machte ein gutes Spiel auf der Centerposition.

Gut präsentiert haben sich auch lasse und Marcin, die nach längerer Trainingspause wieder den Anschluss geschafft haben. Insgesamt haben sich alle „Alten“ gut eingebracht. Buki hat sogar schon wieder die Kraft durch zu spielen. Wir müssen nur schneller in den Tritt kommen und nicht immer den Star herschenke, dann sind wir wieder vorn mit dabei.

Morgen geht es gegen Pro Sport, einem weitaus leichteren Gegner.

Share.

Leave A Reply

9 − 1 =