Samstag: Hauptrunden-Finale gegen Duisburg – Nächste Heimpartie am 16. April

0

Zum letzten Hauptrunden-Match dieser Saison werden sicher viele Berliner Wasserball-Fans in die Schöneberger Schwimmhalle kommen, obwohl es für die für die Wasserfreunde Spandau 04 eigentlich „nur“ um das Prestige geht. Das letzte Hauptrunden-Match dieser Saison kann zwar nichts mehr daran ändern, dass die Berliner seit ihrem starken Auswärts-12:9-Erfolg am 1. März bei Waspo 98 Hannover als Erster feststehen und damit dank Heimbonus die ideale Ausgangsposition für die Playoffs haben. „Aber wieso „nur“? Was soll denn „nur“ hier eigentlich heißen?’“, fragt Manager Peter Röhle nach.

„Unser Ziel ist es, die Hauptrunde ganz ohne Minuspunkt zu beenden. Über so einen langen Zeitraum Top-Leistungen zu bringen, ist für mich noch wesentlich aussagekräftiger als einzelne Siege oder Titel, für die ja nur die jeweilige Tagesform bestimmend ist. Deshalb ist für uns die Partie gegen den Vorsaison-Vize Duisburg enorm wichtig, auch wenn die Entscheidung an der Tabellenspitze bereits gefallen ist.“ Spandau hat mit seinen lupenreinen 26:0 Punkten sowohl Duisburg (21:5) als auch Hannover (19:5) bereits jetzt klar abgehängt.

Die Wasserfreunde standen in der Saison dem ASCD schon zweimal gegenüber. Anfang Oktober gewann das Berliner Team im Supercup 12:4 gegen die Westdeutschen, am 21. November im Liga-Hinspiel auswärts mit 11:8 Toren. Das Duell am Samstag, das steht bereits jetzt ebenfalls fest, wird unabhängig vom Fortgang des Meisterschaftsgeschehens nicht das letzte bilaterale Kräftemessen der nächsten Zeit gewesen sein. Denn beim Pokal-Final Four zu Pfingsten, das der DSV an Bayer Uerdingen vergeben hat, treffen beide Teams im Halbfinale erneut aufeinander.

Im zweiten Halbfinale wird der Gastgeber auf den OSC Potsdam treffen. Der Schwerpunkt im deutschen Wasserball bis zum Beginn der Playoffs Anfang Mai ist aber die Vorbereitung des Nationalteams auf das Olympia-Qualifikationsturnier in Triest (Italien, 3.-10.4.2016). Bereits am dem bevorstehenden finalen Hauptrunden-Spieltag folgenden Sonntag startet in Berlin als erste von mehreren Maßnahmen ein Auswahllehrgang mit 20 Aktiven. Acht davon stellt allein Spandau 04.

Am 12. März folgt aber für die Wasserfreunde zunächst noch das Champions-League-Spiel bei Primorje Rijeka.

Diese vielen Termine sind auch die Ursache dafür, dass die Berliner Fans erst am 16. April (Champions League-Heimspiel gegen Jadran Herceg Novi, Montenegro) wieder die Möglichkeit haben werden, ihre Mannschaft in Berlin zu unterstützen.


 

Deutsche Wasserball-Liga (DWL) 2015/2016, 13. Spiel, 5. März 2016

Wasserfreunde Spandau 04 – ASC Duisburg

Spielbeginn:  16 Uhr

Spielort: Sport- u. Lehrschwimmhalle Schöneberg, Sachsendamm 11, 10829 Berlin

Share.

Leave A Reply

zwei + 7 =