Letzter WM-Test in Budapest, Echter Härtetest vor der WM

0

Hannover, 09.07.2013,

Das Wasserball-Team Deutschland tritt am Donnerstag mit 16 Spielern die Reise zum abschließenden WM-Test nach Budapest (HUN) an. Beim traditionellen Vodafone-Cup trifft die Sieben von Bundestrainer Nebojsa Novoselac auf Gastgeber Ungarn (Freitag, 19:00 Uhr), Griechenland (Samstag, 17:00 Uhr) und abschließend auf Montenegro (Sonntag, 10:00 Uhr).

Mit an Bord ist auch Keeper Moritz Schenkel, der sich vor drei Wochen beim Trainingslager in Rijeka eine Knochensplitterverletzung im linken Daumen zuzog und verletzungsbedingt pausieren musste, nach intensiver medizinischer Betreuung und mit Hilfe einer kleinen Schiene zur Stabilisation nun aber grünes Licht geben konnte. „Es freut mich für Moritz sehr, dass bei seiner Verletzung so schnell eine erhebliche Besserung eingetreten ist, denn er hat sich bisher in einer sehr guten Verfassung gezeigt“, freut sich Team-Manager Michael Zellmer über das Comeback von Schenkel.

Im Anschluss an das Turnier in Budapest wird Coach Novoselac seinen 13köpfigen WM-Kader benennen, der sich am 17.07. in Berlin treffen wird, um am 19.07. weiter ins WM-Quartier in Barcelona zu reisen.

Das Wasserball-Team Deutschland:

Tor: Roger Kong (28, Waspo 98 Hannover), Marco Watzlawik (20, SSV Esslingen), Moritz Schenkel (22, ASC Duisburg)

Spieler: Marko Stamm (24), Erik Bukowski (26), Andreas Schlotterbeck (31), Erik Miers (29), Maurice Jüngling (21), Hannes Schulz (22, alle Wfr. Spandau Berlin), Julian Real (23), Paul Schüler (26), Till Rohe (25), Dennis Eidner (23), Jan Obschernikat (20, alle ASC Duisburg), Heiko Nossek (31, SSV Esslingen), Moritz Oeler (27, Vasas Budapest)

Bundestrainer: Nebojsa Novoselac (38, Berlin)

Michael Zellmer
Team-Manager
Wasserball-Team Deutschland
Deutscher Schwimm-Verband e.V. – Fachsparte Wasserball

 

Share.

Leave A Reply

neunzehn + vierzehn =