Knappe Nierderlage gegen Pro Recco

0

Im heutigen Abendspiel haben die Wasserfreunde Spandau 04 gegen den absoluten Favoriten, Pro Recco, eine beeindruckende Leistung gezeigt.

Am Ende mussten sich die Wasserfreunde den Italienern knapp mit 11:12 (4:2; 1:3; 1:4; 5:3) geschlagen geben.

Die Berliner starteten bärenstark und führten im 1. Viertel bis eine Sekunde vor Schluss bereits mit 4:1. Im Mittelteil zeigt Pro Recco dann, warum sie eine der stärksten Vereinsmannschaften im Welt-Wasserball sind.

Im letzten Viertel lagen die Spandauer bereits mit 6:10 im Rückstand, konnten sich mit viel Einsatz auf 11:11 herankämpfen und hatten 1 Minute vor Schluss des Spiels bei eigener Überzahl die Chance zu Führung. Mateo Cuk hatte viel Pech, als er den Ball an die Latte legte und der Ball dann noch vom Kopf des Torwartes zurück ins Feld sprang.

Mit dem letzten Angriff konnte Pro Recco dann den knappen Sieg sichern.

Team-Manager Peter Röhle zeigte sich stark beeindruckt von der Leistung seiner Mannschaft: “ Hut ab vor dieser fantastischen Leistung der Mannschaft. Es macht mich stolz zu sehen, dass wir gegen gegen ein solches Spitzenteam so mithalten konnten”.

Am morgigen Schlusstag treffen die Wasserfreunde noch einmal auf die Mannschaft von Olympiacos Piräus.

 

Share.

Leave A Reply

sechzehn + 9 =