Knappe Niederlage für deutsche Wasserballer im Dauerregen von Düsseldorf

0

Düsseldorf, 05.07.2014, Nach einer über weite Strecken starken kämpferischen Leistung musste sich das Wasserball-Team Deutschland dem amtierenden Weltmeister Ungarn beim Deutschland-Cup knapp mit 8:10 geschlagen geben. Vor 250 Zuschauern zeigte sich die Mannschaft von Bundestrainer Nebojsa Novoselac im Dauerregen von Düsseldorf im Vergleich zum Vortag stark verbessert. Bis zur Halbzeit sah es sogar nach einem möglichen deutschen Erfolg aus, erst ein Zwischenspurt im dritten Spielabschnitt brachte die Magyaren auf die Siegerstraße. „Das war von uns heute wirklich eine gute Leistung“, zeigte sich Novoselac mit der Leistung seines Teams zufrieden, „wir haben leider noch einige gute Chancen liegen lassen, sonst wäre sicher noch mehr drin gewesen.“

Im zweiten Spiel des Tages trennten sich die USA und Montenegro mit 9:9 unentschieden. Im abschließenden Spielabschnitt des Deutschland-Cups am Sonntag trifft das Wasserball-Team Deutschland um 12 Uhr auf Montenegro, zuvor spielen die USA um 10 Uhr gegen Ungarn.

GER-HUN         8:10 (1:1,3:3,2:5,2:1)

Torschützen GER: Real 2, Nossek 2, Eidner, Stamm, Oeler, Schüler

Wasserball-Team Deutschland:

Tor: Moritz Schenkel (23, ASC Duisburg), Roger Kong (29, Waspo 98 Hannover)

Spieler: Erik Bukowski (28, beide Waspo 98 Hannover), Moritz Oeler (28), Timo van der Bosch (20), Maurice Jüngling (22), Marko Stamm (25, alle Wfr. Spandau 04), Paul Schüler (27), Julian Real (24),  Jan Obschernikat (21), Philipp Kalberg (20), Dennis Eidner (24, beide ASC Duisburg), Heiko Nossek (32), Hannes Glaser (21, SSV Esslingen)

Bundestrainer: Nebojsa Novoselac (39, Berlin)

Zuschauer: 250

Schiedsrichter: Mr. Ohme (GER), Mr. Abramovic (MNE)

Delegate: Rolf Lüdecke (GER)

Stadion: Allwetterbad Flingern, Düsseldorf

Michael Zellmer

Manager Sport & Marketing

Deutscher Schwimm-Verband e.V. – Fachsparte Wasserball

Share.

Leave A Reply

eins × 5 =