Knappe Entscheidungen bei 1. Kaderqualifikation

0

In Abwesenheit der Top Teams haben Alexander Nobis und Alexandra Bettinelli (beide Berlin) die 1. Kaderqualifikation des Jahres in Berlin und Potsdam gewonnen. Bei der Jugend B setzten sich mit Pele Uibel und Emma Schönborn ebenfalls zwei Sportler aus der Hauptstadt durch.

Auch ohne die besten deutschen Fünfkämpferinnen und Fünfkämpfer, die sich bereits auf den nächsten Weltcup in Rom (31.03. – 03.04.) vorbereiten, bot die 1. Kaderqualifikation spannende Wettkämpfe. Bei den Siegen von Alexander Nobis (1187p) und Alexandra Bettinelli (1041p) konnten sich auch einige Nachwuchsathleten erfolgreich in Szene setzen.

Staffel-Weltmeister Nobis fing auf der Zielgeraden den 19-jährigen Potsdamer Max Graf (1178p) ab, der die nationale Konkurrenz lange Zeit hinter sich halten konnte. Die beste Punktzahl des Wettkampfs erzielte der außer Konkurrenz gestartete Tscheche David Kindl (1192p). Auch bei den Frauen brachte das Combined noch einmal zahlreiche Positionsverschiebungen. Am Ende hatte Bettinelli einen Vorsprung von nur drei Sekunden auf Pia Bukow (Berlin). Weitere zehn Sekunden dahinter folgte Anna Matthes (Potsdam).

In die Wertung für die Kaderqualifikation gehen nur die Punkte im Fechten, Schwimmen und Combined ein. Die nationalen Wertungen im Fünfkampf gingen an Fabian Liebig (Potsdam) und Alexandra Bettinelli.

Deutlicher waren die Entscheidungen in der Jugend B im Dreikampf (Schwimmen und Combined). Pele Uibel setzte sich mit 863 Punkten und mehr als einer Minute Vorsprung vor Teamkollege Max Schaefers (800p) und dem Potsdamer Hennes Blechschmidt (793p) durch. Bei den Mädchen gewann Emma Schönborn (727p) vor Carla Rachut (708p) aus Berlin und Lea Winkler (682p) aus Potsdam durch.

Die Ergebnisse bei den Männern

Die Ergebnisse bei den Frauen

Share.

Leave A Reply

5 × 4 =