Historischer Tag für die Wasserfreunde

0

Seit der Einführung der Preminilary Round in der Champions League war es den Spandauern bisher noch nicht gelungen, in der Gruppenphase drei Spiele hintereinander zu gewinnen. Aktuell belegen die Berliner den 2. Tabellenplatz im Achterfeld ihrer Gruppe. Auch das gab es noch nie!

Das Team von Trainer Petar Kovacevic spielte, wie von ihm gefordert, von Beginn an sehr konzentriert, aber ließ dennoch im 1. Viertel viele hochkarätige Chancen aus. Im 2. Spielabschnitt gelang es dann mit 5 Toren Differenz (7:2) in Führung zu gehen.

Die Spieler zeigten sich bis zum Ende des Spiels torhungrig. Mateo Cuk (4) und Luuk Gielen (3), der in seinem Heimatland, den Niederlanden, sein Können demonstrieren konnte, erzielten die meisten Tore.

Es heißt nun, sich nicht auf seinen Erfolgen auszuruhen. Die Nationalspieler müssen bereits am Dienstag in einem Weltligaspiel gegen das starke Team aus Russland, um 20:00 Uhr in Dresden, antreten.

Spandau reist am nächsten Samstag, den 16.12.2017 zum DWL-Spitzenspiel nach Hannover (Anpfiff um 16:00 Uhr im Stadionbad).

Kurz vor Weihnachten möchten sich die Spandauer dann noch selbst ein Weihnachtsgeschenk machen und die nächste internationale Begegnung gewinnen.

 

CL Spiel 5 Wasserfreunde Spandau 04 – ZF Eger (Hun)

Spielbeginn: 19:30 Uhr in der Sport- u. Lehrschwimmhalle Schöneberg

 

AZC Alphen – Wasserfreunde Spandau 04 5:17 (1:2,2:5,0:5,2:5)

Torschützen:

M. Cuk 4, L. Gielen 3, N. Dedovic, M. Stamm, M. Restovic 2, B. Reibel, T. Negrean, M. Jüngling, D. Strelezkij 1

Share.

Leave A Reply

fünfzehn − eins =