Glücklicher Abschied von unglücklicher EM

0
Das war ein Spiel auf Augenhöhe mit dem glücklicheren Ende für unsere Jungs beim 14:13 Sieg gegen Frankreich.
[themeum_divider size=“divider-s“] Bereits im dritten Viertel lag die Entscheidung bei 2 Toren Führung und eigener Überzahl in der Luft bzw. im Wasser. Die Chance wurde aber vergeben
und die Franzosen kamen wieder zurück.
[themeum_divider size=“divider-s“]
Aber, wie beim gesamten Turnier, konnte die Mannschaft auch im letzten Spiel spielerisch nicht überzeugen.
Die 3 oder 4 Spieler, die auch bei den meisten anderen Spielen annähernd an ihre Normalform kamen, waren auch heute die Aktivposten.
Aber Alle kämpften bis zum Umfallen und drehten den Rückstand im letzten Viertel noch in einen knappen Sieg.
So fährt es sich doch leichter nach Hause und Platz 9 hört sich trotz Bedeutungslosigkeit viel besser an als Platz 10.
[themeum_divider size=“divider-s“]
Man hat jetzt einen Sommer, ohne WM Teilnahme, viel Zeit, um die Wunden zu lecken und die abgelieferte Leistung zu analysieren.
Die WM werden leider 16 andere Teams spielen!
[themeum_divider size=“divider-s“]
Aber das  heutige Erfolgserlebnis am Ende gibt doch einen Silberstreif am Horizont und einen letzten Schub an Selbstbewußtsein, der auf dem weiteren Weg nach Rio auch dringend gebraucht wird.
Ich bleibe dabei, die Mannschaft hat das Potential für die Olympischen Spiele 2016
[themeum_divider size=“divider-md“]
Hagen Stamm
Share.

Leave A Reply

11 + sechzehn =