Erster Sieg für Gyöngyösi

0

Pressemitteilung Spandau 04 vom 19. Oktober 2013:

Bundesliga 2013/2014, 1. Spieltag, 19. Oktober 2013

Spielergebnis: SG Neukölln – Wasserfreunde Spandau 04: 4:17 (0:5, 0:4, 3:5, 1:3)


Andras_Gyöngyösi_Beitrag_20131019

Andras Gyöngyösi, ungarischer Top-Trainer am Beckenrand der Wasserfreunde Spandau 04

Der neue Spandauer Trainers Andras Gyöngyösi (Hun) ist mit seinem Team erwartungsgemäß mit einem klaren Sieg in die Saison 2013/14 gestartet.
Die Spandauer begann das Spiel sehr konzentriert und ließen in den ersten beiden Vierteln kein Gegentor zu. So hieß es zur Halbzeit bereits 9:0 für den Deutschen Rekordmeister. Nachdem Seitenwechsel kamen die Neuköllner etwas besser ins Spiel und konnten im 3. Viertel mit nur drei Torwürfen gleich 3 Treffer erzielen.
Gyöngyösi, der zu diesem Zeitpunkt seinen Unwillen über die Gegentore lautstark am Beckenrand zu Ausdruck brachte, bemängelte den Abfall der Konzentrationsfähigkeit seines Teams.
In der 2. Spielhälfte unterliefen den Spandauer Wasserballhelden eine Vielzahl unnötiger Fehler, durch die einige Chancen nicht genutzt wurden. Leichte Abstimmungsschwierigkeiten in der Verteidigung und im Angriff sind, für das neuformierte Team, in dieser Phase der Saison noch kein Beinbruch.
Wir werden von Spiel zu Spiel besser werden, lautete das kurze Fazit des ungarischen Trainerfuchses.

Die Torschützen

Moritz Oeler (4), Aandreas Schlotterbeck, Marc Politze (je 3), Maurice Jüngling, Marko Stamm (je 2), Mateo Cuk, Fabian Schroedter, Eric Miers (je 1).

Share.

Leave A Reply

zehn − fünf =