Ein mühevoller Sieg gegen die White Sharks aus Hannover

0

Die von Trainer Kovacević im Vergleich zum Vortag auf sechs Positionen veränderte Mannschaft der Berliner konnte gegen die Haie mit ihrer Spielweise leider nicht überzeugen.

 

Ein Sieg der Berliner schien in keiner Phase des Spiels gefährdet, aber die junge Garde der Spandauer konnte sich nie mehr als 4 Tore vom Gegner absetzen.

 

Im Spandauer Spiel waren viele individuelle und auch mannschaftstaktische Fehler erkennbar. Vielleicht war dieses Spielverhalten begründet in der Anspannung der Spieler, die sich unbedingt für die Champions League Begegnung in 3 Tagen empfehlen wollten.

 

Bemerkenswert ist aber auch die Tatsache, dass die beiden White-Sharks-Spieler Wolf Moog (4 Tore) und Vincent Hebisch (3 Tore) Spandauer Jungs sind und aus dem Berliner Jugendkader stammen.

 


 

Wasserfreunde Spandau 04 – White Sharks Hannover 12:8 (3:2, 4:2, 2:2, 3:2)

Torschützen: Lukas Küppers 3, Hatem El Ghannam, Tomi  Tadin (je 2), Mehdi Marzouki, Tim Donner, Spencer Hamby, Maximilian Costa, Eric Miers (je 1)

Share.

Leave A Reply

2 × eins =