Die “Weißen Haie“ in Berlin

0

Am Samstag, am 12. Spieltag der A-Gruppe der DWL, empfängt der Tabellenerste Wasserfreunde Spandau 04 den Siebenten der Tabelle, die White Sharks Hannover. Die Berliner sind mit 20:2 Zählern und aufgrund eines um einen Treffer besseren Torverhältnisses (+109) gegenüber Waspo Hannover (+108) der Spitzenreiter des Achter-Feldes.

Fünf der Spandauer Spieler (Cuk, Jüngling, Preuß/1 Tor, Restovic, Stamm/1) waren am Dienstag an dem wenig erbaulichen Weltliga-Ausflug des DSV-Nationalteams beteiligt und werden sich nun wieder darauf konzentrieren, ihre Vereinsziele in der Bundesliga voranzutreiben.

Spandau spielt gegen die „Weißen Haie“ und Waspo gegen den OSC Potsdam. Jeder Treffer aus den beiden Spielen entscheidet mit über die Tabellensituation und somit über den ersten Platz nach dem Ende der Hauptrunde. Für alle Wasserball-Fans ist daher das Torverhältnis der Spannungsfaktor dieser Saison. Die Fans erwarten besonders spannende Spiele, weil die Teams um jedes Tor, auch über den Sieg hinaus, kämpfen werden. Doch für die Spieler entsteht ein vergrößerter Leistungsdruck, mit dem sie souverän umgehen müssen.

Welches Team das Spiel am Samstag gewinnen wird, dürfte keine Frage sein. Spannung entsteht im Hinblick auf das Torverhältnis: Wie hoch gewinnt Spandau gegen die White Sharks? Und wie spielt Waspo Hannover gegen Potsdam?

Waspos Team geht körperlich erholter ins Becken, denn die fünf Spandauer Spieler haben diese Woche die anstrengende Tour nach Serbien, verstärkt durch Stapazen aufgrund des Streiks am Flughafen, hinter sich gebracht. Bei Waspo spielt aktuell kein Nationalspieler. Aber die White Sharks haben mit dem Torwart Dominik Schimanski einen neuen Nationalspieler, der ebenfalls am Dienstag in Zrenjanin im Einsatz war.

 

Deutsche Wasserball-Liga (DWL) 2016/2017, Spiel 12, 18. März 2017

Wasserfreunde Spandau 04 – White Sharks Hannover

Spielbeginn:   16:00 Uhr

Spielort: Sport- u. Lehrschwimmhalle Schöneberg, Sachsendamm 11, 10829 Berlin

Share.

Leave A Reply

eins + 1 =