Deutsches Team hofft in Rom auf Fortsetzung der Erfolgsserie

0

Vom 30. März bis zum 3. April findet der dritte Weltcup des Jahres in Rom statt. Nach dem hervorragenden Saisonauftakt will die deutsche Mannschaft auch in der italienischen Hauptstadt überzeugen.

Auf dem Weg zu den Olympischen Spielen macht der Weltcup erstmals in diesem Jahr in Europa Station. An fünf spannenden Wettkampftagen messen sich 183 Athletinnen und Athleten aus 33 Nationen im Foro Italico. Der Kampf um die begehrten Olympiatickets spitzt sich langsam zu: Am 1. Juni, wenige Tage nach den Weltmeisterschaften in Moskau, werden die besten sechs, noch nicht qualifizierten Sportlerinnen und Sportler mit Startplätzen für die Spiele in Rio de Janeiro belohnt.

Die deutsche Mannschaft feierte einen historisch erfolgreichen Start in die Saison: Lena Schöneborn (Bonn) ließ ihrem Einzel-Auftaktsieg in Kairo einen zweiten Platz in Rio de Janeiro folgen und gewann zudem mit Patrick Dogue (Potsdam) in der Mixed-Staffel. Ebenfalls für kräftigen Rückenwind sorgten Annika Schleu (Berlin) und Christian Zillekens (Potsdam), die als Zweite bzw. Sechste ihre besten Karriereresultate feiern konnten.

Auch in Rom geht die deutsche Mannschaft in Bestbesetzung an den Start. Die EM-Sechste Janine Kohlmann (Potsdam) hofft dabei auf einen Ausreißer nach oben, die Berlinerin Ronja Döring auf die erste Finalteilnahme des Jahres. Nach seinem Überraschungscoup will Christian Zillekens erneut in der Weltspitze anklopfen. Patrick Dogue und Stefan Köllner (Potsdam) hatten zuletzt mit den Rängen 18 und 20 ansteigende Form bewiesen und wollen diese in Rom bestätigen. Matthias Sandten (Bonn) war zwei Mal knapp an der Finalhürde gescheitert – nun soll der Einzug in das Feld der besten 36 Athleten gelingen.

 

Zeitplan

30. März: Qualifikation Frauen (mit Ronja Döring, Janine Kohlmann, Annika Schleu, Lena Schöneborn)

31. März: Qualifikation Männer (mit Patrick Dogue, Stefan Köllner, Matthias Sandten, Christian Zillekens)

1. April: Finale Frauen

2. April: Finale Männer

3. April: Mixed-Staffel (mit Ronja Döring und Matthias Sandten)

Share.

Leave A Reply

5 − vier =