Deutsche Wasserballer trumpfen stark auf

0

Szolnok, 08.02.2014, Das Wasserball-Team Deutschland fuhr im zweiten Match beim Volvo-Cup einen starken 20:12-Sieg gegen die USA ein. Mit zahlreichen spektakulären Treffern sorgte das Team von Bundestrainer Novoselac für beste Stimmung bei den 800 Zuschauern in der Wasserball-Arena von Szolnok (HUN).

Der Schlüssel zu dem deutlichen Sieg über die Nordamerikaner war eine fast perfekte
Überzahlausbeute: Gleich 11 der 13 Möglichkeiten nutzten Deutschlands Wasserballer zu Toren – Prädikat ‚Weltklasse’! Erfolgreichste Schützen auf deutscher Seite waren Kapitän Moritz Oeler mit fünf Treffern sowie Heiko Nossek und Erik Miers mit jeweils vier Toren. Novoselac war mit seinem Team nach dem deutlichen Erfolg hoch zufrieden: „Das war heute wirklich eine sehr gute Leistung!“

Der morgige Gegner des Wasserball-Teams Deutschland, Serbien (09.02.2014, 12:30 Uhr), siegte heute im zweiten Match des Tages gegen Gastgeber Ungarn mit 10:9, so dass für die Deutsche Sieben mit einem Erfolg gegen das Team vom Balkan sogar noch der Turniersieg möglich ist.

USA-GER 12:20
(2:4,3:5,2:4,5:7)

Torschützen GER: Oeler 5, Nossek 4, Miers 4, Real 3,
Bukowski, Glaser, Obschernikat, Eidner

Tor: Roger Kong (29, Waspo 98
Hannover), Moritz Schenkel (23, ASC Duisburg)
Spieler: Erik Bukowski (28),
Ilja Immermann (22, beide Waspo 98 Hannover), Moritz Oeler (28), Erik Miers
(29), Maurice Jüngling (22, alle Wfr. Spandau 04), Julian Real (24), Philipp
Kalberg (20),
Jan Obschernikat (20), Dennis Eidner (24, alle ASC Duisburg),
Heiko Nossek (31), Hannes Glaser (21, beide SSV Esslingen)

Bundestrainer:
Nebojsa Novoselac (39, Berlin)

Zuschauer: 600
Schiedsrichter: Mr.
Vogel (HUN), Mr. Colombo (ITA)
Delegate: Mr. Bottlik (SVK)
Stadion:
Vizilabda Arena, Szolnok (HUN)

Michael
Zellmer
Team-Manager
Wasserball-Team Deutschland
Deutscher
Schwimm-Verband e.V. – Fachsparte Wasserball

Share.

Leave A Reply

eins + 16 =