Deutsche Masters 2014 – 27.06.14 – Spiel 3

0

Es war ein vorweggenommenes Endspiel, als die „Dritte“ auf die WPM Duisburg traf. Die Duisburger, in Bestbesetzung und mit einer vollen Ersatzbank, legten erst einmal ordentlich los. Unsere Jungs behielten jedoch die Ruhe und nutzten gleich die ersten beiden Chancen zur 2:0-Führung. Jetzt wurde etwas verschnauft, was zum Ausgleich führte. Im dritten Viertel hatten wir dann etwas Pech und fingen uns zwei dumme Tore zum 5:3. Nun mussten wir noch einmal Gas geben, aber woher sollten wir die Kraft nehmen?

Selbst der Trainer zweifelte schon langsam an der Machbarkeit, aber die Mannschaft glaubte an sich und startete eine super Aufholjagt. Tor um Tor holten wir auf und erzielten 1:30 Minuten vor dem Spielende die 6:5-Führung. Der Gegner war physisch und mental am Ende und konnte uns kaum noch etwas entgegen setzen. Ein ausgespielter Angriff, eine gute Parade von Ulli und dann noch einmal die volle Angriffszeit ausgespielt, dann war es geschafft. Wir hatten den Turnierfavoriten geschlagen und das nicht unverdient!

Hervorheben kann man niemanden, denn alle gingen an ihre Grenzen, so dass sogar das Siegerbier nicht recht schmecken wollte.

Die Torschützen der „Dritten“ waren Lasse und Ehrli (2) sowie Buki und Ralle je (1).

Morgen müssen wir uns aber noch einmal um 12.45 Uhr gegen den Charlottenburger SV konzentrieren, um nicht doch noch den verdienten Gruppensieg zu verspielen. Am Nachmittag geht es dann um 15.45 Uhr  gegen den Zweiten der anderen Gruppe um den Finaleinzug.

Share.

Leave A Reply

sieben + fünfzehn =