Deutliche Niederlage gegen Europameister

0

Szolnok, 09.02.2014, Nach dem furiosen Sieg über die USA war für das Wasserball-Team Deutschland gegen den amtierenden Europameister Serbien im Abschluss-Match des Volvo-Cups nichts zu holen. Am Ende stand vor 250 Zuschauern im ungarischen Szolnok eine 5:17-Niederlage zu Buche, die in der Höhe den Spielverlauf aber nicht ganz korrekt widerspiegelt. Zu Beginn der Partie ergab sich auf beiden Seiten ein munteres Offensivspiel, durch zwei vergebene Strafwürfe verlor das Team von Bundestrainer Nebojsa Novoselac aber den Anschluss. Im weiteren Verlauf der Partie konnte die Deutsche Sieben den Serben zwar körperlich Paroli bieten, „in vielen entscheidenden Szenen fehlte meinen Jungs aber die geistige Frische und Konzentration, das haben die Serben eiskalt ausgenutzt“, nahm Novoselac die kämpferische Leistung seines Teams in Schutz.

Somit beendete das Wasserball-Team Deutschland den Volvo-Cup auf dem Bronzerang, den Turniersieg sicherte sich Serbien vor Gastgeber Ungarn, der im Abschluss-Match mit 12:5 gegen die USA gewann.

Im Anschluss an das Spiel gegen Serbien trat das Wasserball-Team Deutschland direkt die Reise nach Turin (ITA) an, wo am Dienstag (11.02., 20:00 Uhr) das nächste Weltligaspiel gegen Italien auf dem Programm steht. Für das Weltligaspiel musste Novoselac seinen Spielerkreis auf 13 reduzieren, Jan Obschernikat, Philipp Kalberg und Ilja Immermann traten die Heimreise an.

SRB-GER 17:5 (6:3,5:1,3:0,3:1)

Torschützen GER: Real 3, Schüler, Schlotterbeck

Tor: Roger Kong (29, Waspo 98 Hannover), Moritz Schenkel (23, ASC Duisburg)
Spieler: Tobias Preuss (25, Waspo 98 Hannover), Moritz Oeler (28), Andreas Schlotterbeck (31), Erik Miers (29), Maurice Jüngling (22, alle Wfr. Spandau 04), Julian Real (24), Paul Schüler (26), Philipp Kalberg (20), Jan Obschernikat (20), Dennis Eidner (24, alle ASC Duisburg), Hannes Glaser (21, SSV Esslingen)

Bundestrainer: Nebojsa Novoselac (39, Berlin)

Zuschauer: 250

Schiedsrichter: Mr. Vogel (HUN), Mr. Colombo (ITA)
Delegate: Mr. Bottlik (SVK)
Stadion: Vizilabda Arena, Szolnok (HUN)

Das Team für das Weltliga-Match gegen Italien:
Tor: Roger Kong (29, Waspo 98 Hannover), Moritz Schenkel (23, ASC Duisburg)
Spieler: Erik Bukowski (27), Tobias Preuss (25, beide Waspo 98 Hannover), Moritz Oeler (28), Andreas Schlotterbeck (31), Erik Miers (29), Maurice Jüngling (22, alle Wfr. Spandau 04), Julian Real (24), Paul Schüler (26), Dennis Eidner (24, alle ASC Duisburg), Heiko Nossek (31), Hannes Glaser (21, SSV Esslingen)


Michael Zellmer
Team-Manager
Wasserball-Team Deutschland
Deutscher Schwimm-Verband e.V. – Fachsparte Wasserball

Share.

Leave A Reply

1 × eins =