Alte Bekannte im Kampf um die deutsche Meisterschaft

0

Es ist durchaus rekordverdächtig, dass die Deutsche Wasserball Liga bereits zum 9. Mal hintereinander dieselben Mannschaften in ihrer Finalserie präsentiert.

Der ASC Duisburg und die Wasserfreunde Spandau 04 werden auch in diesem Jahr wieder um den Titel der Deutschen Meisterschaft antreten. Allerdings hatten viele Wasserexperten während der laufenden Saison nicht gerade diese beiden Teams für die Teilnahme an der Finalserie vorausgesagt.

Die Wasserfreunde starteten im November mit einer 4:6-Niederlage gegen die Amateure und konnten auch in ihrem Auswärtsspiel gegen Waspo W98 Hannover nicht über ein Unentschieden hinauskommen. Mit diesen 3 Minuspunkten im Gepäck rangierten die Berliner lange Zeit auf den 3. Tabellenplatz und konnten daher nicht sicher mit einer guten Ausgangsposition für die Play-Off-Spiele rechnen. Letztlich schafften die Berliner es aber doch, die Hauptrunde als Erster abzuschließen.

 

Die Duisburger, die ihre beiden Spiele der Hauptrunde gegen die selbsternannten Favoriten aus Hannover verloren hatten, starteten nur als drittplatziertes Team in die Playoffs. Als diese beiden Mannschaften im Halbfinale aufeinander trafen, rechneten nicht viele mit einem Weiterkommen der Rheinländer. Die Duisburger, bestens motiviert und kämpferisch wahrscheinlich unterschätzt, setzten sich in nur 3 Spielen der “Best-of-Five Serie“ gegen Hannover durch.

Spandau ist gewarnt. Lange ist es her, dass die Berliner ihr letztes Spiel auf dem Vereinsgelände des ASCD gewannen. Am 30.05.2012 besiegten die Berliner den ASCD mit 13:7. Der Titelverteidiger wird sich mit Sicherheit von seiner besten Seite zeigen müssen, um in diesem Jahr an der Wedau erfolgreich zu sein.

Bundesliga 2014/2015, Finale 1, 10. Juni 2015

ASC Duisburg – Wasserfreunde Spandau 04

 

Spielbeginn:  20:00 Uhr

Spielort:         ASC Duisburg – Vereinsbad, Kruppstr. 32a, 47055 Duisburg

Share.

Leave A Reply

vier − 3 =