Aller Anfang ist schwer

0

… musste unsere „Dritte“ wieder einmal nach den Sommerferien feststellen. Trainingsfrei und Urlaubszeit fordern ihren Tribut, denn Kondition sowie Ballgefühl lassen nach.

Wir mussten im Berliner Pokalwettbewerb gegen den Charlottenburger SV ran, der wesentlich besser aus der Sommerpause gekommen ist. Während wir viele gute Torchancen ungenutzt ließen, spielte der CSV wesentlich effektiver und schenkte uns Tor um Tor ein, weil wir uns weder im Sturm, noch in der Verteidigung ausreichend bewegt haben.

Egal, es war das erste Spiel und wir haben noch viel Spielraum nach oben. Das wird schon wieder!

Nun zum eigentlichen Spiel. Wir mussten etwas improvisieren da unser Center Marcin krankheitsbedingt fehlte, aber Dirk und Arian habe ihn ganz gut vertreten. Arian holte sogar drei Überzahlspiele für uns heraus, von denen wir aber leider nur eines in Tore umgesetzt haben. Jedoch immer, wenn es eng wurde, gaben wir Gas und setzten uns wieder etwas ab.

Insgesamt war es zwar kein gutes, aber ein erfolgreiches Spiel, das wir verdient mit 12:10 Toren für uns entschieden.

Unsere Torschützen waren Klinge (5), Carsten und Matthias (je 3) sowie Micha (1).

Am kommenden Wochenende haben wir zwei Spiele. Am Samstag geht es in der Berliner Meisterschaftsrunde gegen Pro Sport 24 und Sonntag gegen die SG Schöneberg II. Insgesamt sollten wir etwas zulegen und uns von der Geburtstagsfeier am Samstag nicht aus der Bahn werfen lassen!

Share.

Leave A Reply

18 − 17 =